"Gemeinsam lernen-Gemeinsam leben"
"Gemeinsam lernen-Gemeinsam leben"

Auf dem Ortenberger Schloss

"Jipiieeeee", endlich war es soweit. Die 4. Klasse fuhr in das Landschulheim Schloss Ortenberg. Wir freuten uns schon riesig darauf.

 

Mittwoch - Abreisetag. Ich war mit der Zimmeraufteilung zufrieden. Wir verteilten uns auf die Autos und los ging es. Wir fuhren eine Viertelstunde lang und dann waren wir da. Wir parkten auf dem Parkplatz vor dem Schloss.

 

Dann warteten wir vor dem Burghof auf den Discoschlüssel. Dort mussten wir unser Gepäck abstellen. Dann warteten wir auf die Burgzofe Sofie. Wir mussten nicht lange warten, als Burgzofe Sofie die Rampe herunter kam. Anschließend führte sie uns in der Burg herum. Besonders gefiel mir der modrige, dunkle Kerker.

 

Danach bezogen wir die Zimmer. Wir durften noch ein bisschen spielen, bevor es zum Essen ging. Als wir fertig gegessen hatten, gingen Elias und ich noch ein bisschen Billard spielen.

 

Der nächste Tag war der Hammer! Wir mussten uns einer schwierigen Prüfung stellen, der Ritterprüfung mit Ive (gesprochen If) und Lukas. Als erstes teilten wir uns in zwei Gruppen auf. Meine Gruppe ging mit Lukas. Wir fingen an mit Bogenschießen. Ich traf zweimal in die Mitte, also ins Gelbe! Danach machten wir der anderen Gruppe Platz.

 

Für uns hieß es jetzt: Schwierige Situationen meistern (z.B. aus einem Burggefängnis ausbrechen). Danach machten wir alle zusammen Feuer. Und dann mussten Ive und Lukas leider gehen. Wir spielten alle bis es Abendessen gab. Nach dem Essen mussten wir alle in unsere Betten.

 

Der nächste Tag war gleichzeitig der letzte Tag. Als Abschluss machten wir eine Wanderung. Als wir am Parkplatz angekommen waren, warteten schon unsere Eltern auf uns. Ich fand diesen Ausflug der absolute Hammer und ich werde dieses Erlebnis nie vergessen.

 

Philip, 4. Klasse

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Lorenz-Oken-Schule